4.5 5 1295
+

ab 136,00 CHF 227,00 CHF pro Person

Semperoper Dresden

  • Ab 1 Übernachtung im komfortablen 4* oder 5*-Hotel Ihrer Wahl
  • Weitere attraktive Hotels ab 2 Nächten verfügbar
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras, wie Dinner je nach gewähltem Hotel
  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung in der Semperoper
  • Immer nah dran am Geschehen – sämtliche Plätze auf dem Parkett in den Reihen 1 - 19 je nach gewählter Preisgruppe

Die Eintrittskarten für die Semperoper erhalten Sie als eTicket bis 7 Tage vor Anreise per Email.


Die Termine:

07.09.19 • 24.01.20 Die Zauberflöte
20.09.19 • 04.01.20 • 25.01.20 La bohème
06.09.19 • 04.10.19 Die Entführung aus dem Serail
14.09.19 • 21.09.19 Tosca
05.10.19
11.10.19
Le nozze di Figaro
Fidelio
12.10.19 Der Rosenkavalier
19.10.19 • 02.11.19 Dornröschen
08.11.19 • 23.11.19 Nabucco
09.11.19 La traviata
03.01.20 Der Freischütz
11.01.20 Die Fledermaus
18.01.20 Der Nussknacker

ab 136,00 CHF 227,00 CHF pro Person

+ Ticket + Hotel

Semperoper Dresden

Die Semperoper ist eines der schönsten Theaterhäuser der Welt. Wie kaum ein anderes Opernhaus versteht sie es, Musikgeschichte, einzigartigen Klang und Traditionsbewusstsein mit Innovation, Inspiration und Emotion auf so beeindruckende Weise zu verbinden. Das renommierte Opernhaus mit 1.300 Sitzplätzen steht heute für Kunstgenuss der exklusiven Art – und das sowohl in den Sparten Oper und Konzert als auch Ballett. Dazu trägt zum einen die weltberühmte Sächsische Staatskapelle Dresden bei und zum anderen der herausragende Staatsopernchor, das Semperoper Ballett und das leistungsstarke Sängerensemble.

In ihrem Zusammenspiel lassen sie die Semperoper heute weltweit zum Inbegriff für bedeutende Opernkunst werden – und zu einem der Wahrzeichen Dresdens. Dabei ist die Dresdner Semperoper nicht nur wegen ihres exklusiven Spielplans ein Leuchtturm der internationalen Kulturlandschaft. Sie ist auch ein beeindruckendes Architekturdenkmal. In seiner heutigen Form wurde der Renaissance-Prachtbau 1878 eröffnet. Im Februar 1945 fiel das Opernhaus jedoch den Zerstörungen des 2. Weltkrieges zum Opfer. Erst am 13. Februar 1985, also genau 40 Jahre nach der Zerstörung, erhielten die Dresdner ihre Semperoper bei einer feierlichen Einweihung zurück.

 

Folgende Opern, Konzerte und Ballette in der Semperoper in Dresden stehen Ihnen zur Auswahl:

(Für mehr Informationen klicken Sie bitte auf die Titel)

Le nozze di Figaro

In vier Akten kreierte Wolfgang Amadeus Mozart eine wunderbare Geschichte über die Wirrungen der Liebe, die mit viel Witz und Herzblut zum Nachdenken anregt.

Die geplante Hochzeit des Dienstpaares Figaro und Susanna wird von Komplikationen und Intrigen überschattet. Graf Almaviva hat die Sabotage aus Eigennutz im Sinn, während die Dame Marcellina über ein gefährliches Druckmittel verfügt, um Figaro selbst zum Mann zu nehmen. Die Situation wird immer turbulenter, doch Figaro und Susanna kämpfen für ihr gemeinsames Glück. Wird es dem jungen Liebespaar gelingen, die Intrigen aus der Welt zu schaffen und vor den Altar zu treten?

Termin:

05.10.2019, 19 Uhr

 

La bohème

Giacomo Puccinis wohl berühmteste Oper ist anders, intim und enorm emotional. Die Handlung, die zwischen poetischer Sentimentalität und humorvoller Stärke schwankt, handelt von einer Pariser Künstlergruppe. Unabhängigkeit und Freiheit – dafür lebt die Künstler-WG um den Dichter Rodolfo. Nur leider klappt das mit dem Finanziellen nicht so gut und die Gruppe lebt in Armut. Dann taucht die schöne Mimí auf und Rodolfo verliebt sich Hals über Kopf. Aber die ganze Situation ist bestimmt von Mimís Erkrankung und den Geldproblemen der Künstlergruppe – die Liebe der beiden steht unter keinem guten Stern. 

Termine:

20.09.2019, 19:00 Uhr

04.01.2020, 19:00 Uhr

24.01.2020, 19:00 Uhr

 

Die Zauberflöte

Erleben Sie in der Semperoper Mozarts Klassiker „Die Zauberflöte“. Das Stück zählt zu den bekanntesten Opernstücken und stellt ein bezauberndes Märchen vom Sieg der Liebe über all das dar, was uns Menschen voneinander trennt.

Die Geschichte: Prinz Tamino hat von der Königin der Nacht den Auftrag bekommen, ihre Tochter Pamina, die von Sarastro – einem vermeintlich bösen Zauberer – entführt wurde, zu befreien. Tamino, der in Pamina verliebt ist, stellt schnell fest, dass Sarastro weniger böse denn weise ist. Er ist es auch, der voraussagt, dass Pamina und Tamino füreinander bestimmt sind. Bevor Tamino in den Tempel der Weisheit aufgenommen und mit Pamina zu wahrhaft liebenden Menschen wird, muss er zunächst zahlreiche Prüfungen bestehen...

Termine:

07.09.2019, 19:00 Uhr

24.01.2020, 19:00 Uhr

 

 

Der Rosenkavalier

Eine Dreiecksgeschichte, die es in sich hat: Die verheiratete Feldmarschallin findet in der Liebe zu dem jüngeren Octavian ihre Jugend wieder. Doch sie erkennt, dass sie den Lauf der Zeit nicht aufhalten können wird. Als Octavian als Brautwerber für den Baron Ochs von Lerchau der jungen Sophie von Faninal eine Silberne Rose übermitteln soll, verliebt er sich in sie. Es kommt zu einem Duell zwischen Octavian und Ochs von Lerchau und die spannende Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf, bis die Feldmarschallin erscheint, um den Trubel aufzulösen. Wird sie Octavian freigeben? Sehen Sie es selbst in der wunderbar interpretierten Komödie von Richard Strauss.

Termin:

12.10.2019, 16:00 Uhr

 

Tosca

Giacomo Puccinis berühmte Oper in drei Akten wird Sie begeistert und überwältigt zurücklassen. Durch politische Umbrüche gerät das Künstlerliebespaar um die gefeierte Diva Tosca und ihren Geliebten Cavaradossi ins Wanken. Cavaradossi nimmt einen politischen Flüchtling auf und gerät so ins Visier des Polizeichefs, der darüber hinaus auch ein großes Interesse an Tosca zeigt. Puccinis Oper feierte 1902 deutsche Erstaufführung in der Semperoper und ist bis heute eine der erfolgreichsten Aufführungen in dem Opernhaus.

Termine: 

14.09.2019, 19:00 Uhr

21.09.2019, 19:00 Uhr
 

Die Entführung aus dem Serail

Die Oper von Wolfgang Amadeus Mozart erzählt die mitreißende Geschichte von der Spanierin Konstanze, ihrer Zofe Blonde und deren Geliebten Pedrillo, die auf einer Schiffsreise durch das Mittelmeer von Piraten entführt, von dem Bassa Selim gekauft und in dessen Palast verschleppt wurden. Konstanzes Verlobter Belmonte plant, seine Geliebte und sein Dienerpaar aus der Gefangenschaft in der Türkei zu befreien. Jetzt ist sein Erfindungsreichtum gefragt. Doch hat der Bassa hat mittlerweile selbst ein Auge auf die schöne Konstanze geworfen und drängt sie dazu, ihn zu lieben. Wird es Belmonte gelingen, seine Verlobte zu befreien, damit die wahren Liebenden wieder zueinander finden können?

Termine:

06.09.2019, 19:00 Uhr

04.10.2019, 19:00 Uhr

 

Fidelio

In Ludwig van Beethovens Oper in zwei Aufzügen gibt sich Leonore als Fidelio aus, um sich als Gehilfe des Kerkermeisters in das Gefängnis einzuschleichen, in dem ihr Geliebter Florestan widerrechtlich gefangen gehalten wird. Während sie verzweifelt versucht, ihn zu retten, wird bereits seine Hinrichtung geplant – Leonore selbst gräbt schon sein Grab. Ihr Bangen um die Befreiung ihres Geliebten, das Streben nach Gerechtigkeit und die Forderung nach Selbstverwirklichung weiß Beethoven musikalisch auf eine neue Ebene zu erheben. So ist die Oper seit ihrer Uraufführung 1805 als Revolutionsoper, Kampf gegen die Tyrannei und politische Willkür sowie für die Verfechtung persönlicher Freiheit bis heute noch aktuell.

Termin:

11.10.19, 19:00 Uhr

 

Dornröschen

Es ist der Tag der Taufe von Prinzessin Aurora und ihre Patinnen, die Feen, bringen ihre guten Wünsche dar. Als die böse Fee Carabosse jedoch erscheint, spricht sie einen bösen Fluch aus: An ihrem 16. Geburtstag wird sich Aurora an einer Spindel stechen und tot umfallen. Glücklicherweise gelingt es der Fliederfee, den Fluch abzumildern, sodass Aurora lediglich in einen tiefen, langen Schlaf fallen wird. Aus diesem wird sie erst erwachen, wenn sie den Kuss der wahren Liebe erhält. Freuen Sie sich auf das klassische Märchen als Ballett, das seine Uraufführung bereits 1890 in St. Petersburg feierte!

Termine:

19.10.19, 19:00 Uhr

02.11.19, 19:00 Uhr

 

Nabucco

Nabucco, der König von Babylon, hat die Hebräer unterworfen, ihren Tempel zerstört und verliert im Rausch seines Sieges seinen Verstand. Während seine Tochter Fenena einen der versklavten Hebräer liebt, hasst die andere Tochter Abigaille die Hebräer. Doch dann erfährt sie, dass sie in Wahrheit selbst die Tochter eines Sklaven ist. Nun beginnt ein mörderischer Kampf um die Macht. Mit Nabucco gelang Verdi nicht nur der Durchbruch als Komponist. Er benutzte hierfür auch eine Geschichte aus dem Alten Testament, um sich mit den Themen Freiheit, Identität, menschliche Hybris und Glauben auseinanderzusetzen.

Termine:

08.11.2019, 19:00 Uhr

23.11.2019, 19:30 Uhr

 

La traviata

„La traviata“ ist eine Oper des weltbekannten italienischen Komponisten Giuseppe Verdi. 1853 uraufgeführt, stand sie aufgrund ihrer Thematisierung der Prostitution zunächst unter heftigen Protesten. Heute zählt das Stück zu den berühmtesten Opernstücken überhaupt. Im Mittelpunkt steht die todkranke Edelkurtisane Violetta. Aus Angst vor Einsamkeit versteht sie es perfekt, ihre Krankheit zu überspielen. Doch dann verliebt sie sich in Alfredo, bei dem sie wahre Liebe und Geborgenheit erfährt. Alfredos Familie fordert jedoch die Trennung – Violetta beugt sich und verlässt ihren Geliebten. Tief gekränkt nimmt dieser an ihr Rache und demütigt sie in aller Öffentlichkeit. Als er den wahren Grund für die Trennung erfährt, findet er eine Sterbende vor.

Termin:

09.11.2019, 19:00 Uhr

 

Der Freischütz

Der Freischütz ging nach seiner Uraufführung 1821 als die romantischste deutsche Oper in die Musikgeschichte ein. Carl Maria von Webers Glanzstück dreht sich um einen jungen Mann, der sich aus Angst vor dem Versagen zum Äußersten treiben lässt. Doch nicht nur das greift die Oper in drei Aufzügen auf – im Mittelpunkt steht auch eine orientierungslose Gesellschaft, die verzweifelt versucht, in Hierarchien und Ritualen Halt zu finden: Einst der beste Schütze weit und breit, hat Jägerbursche Max eine Pechsträhne. Aus Verzweiflung zieht es ihn in die finsteren Abgründe des Waldes – und der menschlichen Seele. Mit einem einzigen Schuss soll über seine Heirat mit Agathe entschieden werden. Da eine solch bedeutende Angelegenheit nicht dem Zufall überlassen werden kann, gießt Max in der Wolfsschlucht mit dem zwielichtigen Kaspar die verfluchten Freikugeln, die nie fehlgehen...

Termin:

03.01.2020, 19:00 Uhr

 

Die Fledermaus

Das Stück in drei Aufzügen ist eines der berühmtesten Werke von Johann Strauß und ein feinsinniges Verkleidungsstück mit sprudelnder Ironie. Die Geschichte: Gabriel von Eisenstein steht das Gefängnis bevor. Vor seinem Haftantritt will er sich mit seinem Freund Dr. Falke aber nochmal auf dem Maskenball des Prinzen Orlofsky amüsieren. Ehefrau Rosalinde hat das Haus daher ganz für sich – und ihren Liebhaber Alfred. Dieser wird jedoch von Gefängnisdirektor Frank für den säumigen Eisenstein gehalten und inhaftiert. Und so treffen sich Rosalinde und Eisenstein in fremder Maskerade auf dem Ball wieder. Beide kommen sich gegenseitig auf die Schliche, während sich ein heimlicher Drahtzieher darüber ins Fäustchen lacht, wie sich alle Beteiligten in ausweglose Lügen verstricken…

Termin:

11.01.2020, 19:00 Uhr

 

Der Nussknacker

Das Ballett „Der Nussknacker“ ist ein echter Klassiker. Genießen Sie das bezaubernde Stück mit der Musik von Pjotr Tschaikowsky, die 2011 für das Semperoper Ballett neu kreiert wurde. Für diese Version greifen Aaron S. Watkin und Jason Beechey auf die ursprüngliche Geschichte zurück, in dessen Mittelpunkt die kleine Marie steht. Zu Weihnachten bekommt Sie einen Nussknacker geschenkt, den sie sofort in ihr Herz schließt. Allerdings droht schon bald Gefahr durch eine kriegerische Mäuseschar. Der kleine Holzmann scheint angesichts der drohenden Gefahr zum Leben zu erwachen und stellt sich dieser mutig entgegen. Zusammen mit ihrem Schützling begibt sich Marie auf eine Reise durch zuckersüße Träume und ins Erwachsenwerden.

Termin:

18.01.2020, 18:00 Uhr

 


 

Vorschau (Beispiel)

  • Übernachtung im komfortablen 4* oder 5*-Hotel Ihrer Wahl
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras, wie Dinner je nach gewähltem Hotel
  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung in der Semperoper
  • Die Eintrittskarten für die Semperoper erhalten Sie als eTicket bis 7 Tage vor Anreise per Email
  • Veranstaltungsort: Semperoper Dresden, Theaterplatz 2, 01067 Dresden
  • Parkplätze: Tiefgaragen hinter der Semperoper, dem Altmarkt und dem Neumarkt

 

  • Kostenlose Stornierung innerhalb von 24 Stunden nach Buchung - anschließend keine Umbuchung möglich und 100% Stornierungsgebühr
  • Bei Fragen kontaktieren Sie uns direkt unter 030/577000900

Stornierung und Umbuchung

Die Bedingungen finden Sie in den Allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen des Veranstalters "Wagner Kurzreisen GmbH".

Bei Reisen, die mit dem Kauf von Eintrittskarten (z.B. Musicals, Konzerte, Opern) verbunden sind, gilt für die Tickets ab 24 Stunden nach der Buchung 100% des Ticketpreises.

Für Umbuchungswünsche wenden Sie sich bitte an unser Service Team unter service@travelcircus.de.


Veranstalter der Reise

Travelcircus tritt als Vermittler für die einzelnen Reisebestandteile auf. Verantwortlich für die Leistungserbringung ist Wagner Kurzreisen.
Wagner Kurzreisen GmbH
Aroser Allee 76
13407 Berlin
Deutschland

Dresden entdecken

Haben Sie gewusst, dass Dresden mit einer Fläche von 330 km² die viertgrößte Stadt in Deutschland ist? Da verwundert es auch nicht, dass sich auf so viel Raum auch so viele tolle Sehenswürdigkeiten tummeln. Stadtprägend ist dabei aber vor allem die schöne Elbe, die Dresden auf 30 km durchzieht. Sie ist es auch, die Dresden eine wunderschöne Naturkulisse verschafft. Eingebettet in die Ausläufer des Elbsandsteingebirges, der Lausitzer Granitplatte und des Osterzgebirges entsteht aus sanften Hügeln, grünen Elbhängen, weiten Wiesen und der Elbe eine einmalige Landschaft. Hier lohnen sich Wanderungen oder Ausflüge mit dem Rad besonders.

Darüber hinaus atmet die Stadt wie kaum eine andere Geschichte auf nahezu jedem Quadratzentimeter. Erleben Sie diese bei einem Spaziergang durch die Altstadt mit ihrer imposanten Frauenkirche, am Fürstenzug, am Dresdner Zwinger oder an den Brühlschen Terrassen. Es locken aber auch mehr als 40 tolle Museen, viele Galerien und 35 Theater und Bühnen, die deutlich machen, das Dresden und die Kunst, Kultur und Musik untrennbar miteinander verbunden sind.